Rock  Magazin

Sigurdquetsche, Trandalion und Murstfucke

Eckleiste

Vor Kurzem wurde ich beim Durchstöbern der MyOwnMusic Schatzkiste auf den Künstler Eckleiste aufmerksam. Ich hörte seinen Song The River und war beeindruckt. Ein Blick auf die Biographie zeigte mir, dass ich nicht nur gerade einen exzellenten Song gehört hatte, sondern auch noch einen witzigen Menschen entdeckt hatte, der sich selbst mit einer gehörigen Portion Humor wie folgt beschreibt:

Ecki Eckleiste, 1,43 m, 198 kg, schwarz-blonde Glatze, langer Oberlippenbart am Doppelkinn, Augenliedpiercing, psychisch labil, IQ 72...

Beruf: Tierfrisör, spezialisiert auf Käfer aller Art

Hobby: Vorsitzender des Vereins für unterdrückte Lebensfreude, Musik

Geboren in Mehrbrechtlautheimshagen an der Wumme.

Üble Kindheit, keiner mochte mich, üble Schulzeit, keiner mochte mich.

Nach 4jähriger Schulzeit machte ich den Grundschulabschluss mit Hauptschulqualifikation,

seit dem im Business.

Instrumente: Sigurdquetsche, Trandalion, Murstfucke

Aufnahme: Grundig Premium Kassettendeck mit Loudnesstaste  

 

Ich glaube ich habe hier einen sehr interssanten Kandidaten für ein Kurz-Interview endeckt, und damit steigen wir ein:

Warum brauchst Du Musik?

Ich mache schon seit meiner Kindheit Musik. Das wichtigste daran ist der Schaffensprozess, das Ergebnis (der fertige Song) ist für mich oft zweitrangig, obwohl es natürlich schön ist, wenn man ein positives Feedback bekommt.


Welchen Song sollten sich die Besucher Deiner Artistpage unbedingt anhören?

Das kann ich eigentlich gar nicht so sagen. Bei mir ist es immer der aktuelle Song, der für mich wichtig ist. Der Song Mama hat mich aber ne Menge Arbeit gekostet.


Was bedeutet MyOwnMusic für Dich?

Ich bin erst vor einigen Wochen auf MyOwnMusic gestoßen. Ich finde es hervorragend, dass hier so viele Musiker teilnehmen, und dass man hier doch recht viel Feedback bekommt. Da ich noch ziemlich frisch hier unterwegs bin, bin ich gespannt, welche Gelegenheiten und Koops sich ergeben.


Wovon wirst Du am meisten beeinflusst?

Ich bin ursprünglich stark von Metal und Progrock/-metal beeinflusst. Die letzten Jahre habe ich mich aber viel mehr auch der Elektro- und Pop-Schiene zugewendet. Interessant finde ich gerade, wenn man Musik macht, die die Kategorien sprengen. Ich möchte eigentlich nicht so klingen wie ein berühmter Künstler, sondern eher wie „Eckleiste“.


Welches Equipment benutzt Du?

Meine DAW/Computer: Logic 10, Garageband, iMac

Gitarren: Eine alte Ibanez Roadstar, Line 6-Modellinggitarre, Ovation Akustik

Bass: Aria Pro und einen Billigmarken-Bass, der gut bespielbar ist, aber scheiße klingt

Keys: Midikey von Behringer, Yamaha Keyboard

Drums: Roland V-Drums, Sound über Midi mit Superior Drummer, Logic

Mikro/Verstärker/etc.: AKG, Line-6, Roland-Verstärker, mehrere Effekt-Module


Mit wem würdest Du gerne mal zusammenarbeiten?

Ich bin gerade dabei bei einem Song von Lutzrobbylu, der hier ja sehr bekannt ist, meine bescheidenen Gitarrenhandwerkfähigkeiten zu Verfügung zu stellen. Da ich momentan beruflich sehr eingespannt bin, kann das noch was dauern.


Wie lautet Dein Motto?

Mmh…mein Motto wechselt stündlich. Ich hab so einen Weltweisheiten-Kalender, da suche ich mir immer was passendes heraus.


Was sind Deine All-Time-Top 10?

Eigentlich habe ich kein All-Time Top 10, aber ich versuche dennoch mal eine grobe Liste zu machen.

Radiohead hat mich sehr beeinflusst und ist nach wie vor eine favorisierte Band von mir.

Pinback finde ich gut. Von früher einige Pink Floyd-Songs. Lamb lies down on Broadway, für mich die beste von Genesis. Stranglers, Killing Joke, Bowie, P. Gabriel, Beatles, AC/DC von früher. Sigur Ros, Björk für das Eigenartige. Einige Elektro-Sachen finde ich auch ganz spannend und hin und wieder finde ich ganz banale Mainstream-Songs gut. Ich bin keiner, der die Musik einer speziellen Epoche besonders schätzt. Es tauchen immer wieder sehr gute, interessante Musiker auf, die keinen hohen Bekanntheitsgrad haben. Mit einigen aktuellen Deutschen Bands und deren Hits habe ich allerdings Probleme, besonders wenn sie weinerlich daherkommen, dann wird abgeschaltet.


Was magst Du absolut nicht?

Musikalisch mag ich eigentlich Vieles, ich könnte noch nicht mal sagen, dass ich kategorisch irgendwas absolut nicht mag. Allerdings gehen mir manchmal im Autoradio die 1Live-Stücke gehörig auf den Sack.

 

Was ist Dein Geheimtipp hier bei MyOwnMusic?

Ich habe hier schon mal bei einigen Künstlern reingehört und finde, dass es hier sehr viele spannende und gute Musiker gibt. Einen speziellen Geheimtipp habe ich eigentlich nicht. Was mir sehr gut gefällt ist die Musik von Frank Baker. Es gibt aber sicherlich noch viele andere, die ich noch entdecken muss.


Herzlichen Dank für das Interview und wir wünschen Dir noch viel Spaß mit der MyOwnMusic Community.

 

_______________________________

In eigener Sache:


von  Mindmovie am 15.01.2014
Aufrufe  3941